Ehe und Sexualität

Andreas und Melanie

In der heutigen Stunde befassten wir uns in der Katechese mit dem Thema Ehe und Sexualität. Doch in dieser Katechese hatten wir, neben den üblichen Mitgliedern, noch einen Gast zu Besuch, nämlich unseren Kaplan.

Die Katechese begann wie üblich auch diesmal mit einem Einleitungsgebet - von unserem Katecheten vorgetragen - und einer Lesung aus dem Evangelium (diesmal nach Lukas), vorgelesen von einem Firmling.

Daraufhin wurden wir dann durch den Kaplan in das Thema eingeführt. Wie bereits erwähnt, ging es heute um das Thema Ehe und Sexualität.

Wir sollten nun zunächst die, unseres Wissens nach wesentlichen Unterschiede, zwischen einer kirchlichen und einer standesamtlichen Heirat benennen. Wir sammelten also die Punkte, die wir kannten und ergänzten uns.

Als nächstes sollten wir nun sammeln, was wir zum Thema Liebe und Beziehung wissen und was die Kirche dazu sagt. Dazu gehörten Pflichten, die wir als Christen einhalten sollen. Wir sammelten nun wieder alle Kenntnisse. Der Kaplan stellte daraufhin die Frage, ob wir mit den Forderungen, welche von der Kirche gestellt werden, übereinstimmen, oder ob wir sie in Zweifel setzen. Zum Teil gab es Übereinstimmungen, wie zum Beispiel die Frage nach dem Geschlechtsverkehr außerhalb einer Beziehung. Es sollte u.a. dazu dienen, sich gegenseitig noch mehr Nähe und Führsorge zu schenken, weshalb man dies nicht außerhalb einer Beziehung tun sollte.

Daraufhin schauten wir noch einen Kurz-Film, welcher sich mit dem Thema Liebe und Beziehung befasste. Diesen besprachen wir nochmals, fassten also nochmals zum Schluss die wichtigsten Dinge zusammen, die genannt wurden.

Wir beendeten unsere Katechese dann wie üblich mit dem Abschlussgebet Vater unser und dem Segen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag