Sakramente

Andreas und Melanie

Am 12.11.2019 fand um 18:00 Uhr unsere Gruppenstunde bei Melanie und Andreas Zuhause statt.

Die Stunde fing mit einem Gebet an, welches mir gezeigt hat, wie wichtig die Schrift eigentlich für uns ist. Mal einfach für paar Minuten seines Tages sich kurz was aus der Bibel durchzulesen, um Gott unter sich zu haben, schadet in meinen Augen nicht.

Nach dem Gebet wurde mir bzw. uns dann die Frage gestellt warum wir eigentlich aus der Bibel lesen und was für eine Bedeutung sie für uns hat: dass man durch das Gebet um Gottes Anwesenheit bittet.

Daraufhin wurde uns die Frage gestellt was Sakramente sind und welche es alle gibt, wo mir persönlich dann durch den Kopf gegangen ist, wie selten man daran denkt. Am meisten angesprochen hat mich das Sakrament der Buße, denn da geht es darum seine Fehler, wo man weiß das man etwas falsches getan hat, zu bereuen.

Anschließend diskutierten wir, welche Sakramente zusammen passen bzw. in welchen Lebensabschnitten sie vorkommen und zu welcher Kategorie sie gehören.

Im Anschluss auf diese Frage kam dann auch direkt die nächste Frage und zwar welche Sakramente man mehrfach empfangen kann. Dabei hatte ich, um ehrlich zu sein, nicht so wirklich Ahnung, weil ich finde, Sakramente zu empfangen ist ja etwas Besonderes und einmalig, also wieso sollte man etwas doppelt oder noch öfters empfangen? - Aber ich weiß jetzt, dass man die Buße, Krankensalbung und die Eucharistie mehrfach empfangen kann.

»Sakrament, was bedeutet das eigentlich?«

Ich habe mir dabei gedacht: Sakramente sind von der Kirche gegeben, also muss das ja etwas Besonderes sein. Ich habe mich auch gefragt: muss man katholisch bzw. gläubig sein, um diese Sakramente zu empfangen? - Also im Groben hat mich das Thema dann doch sehr gedanklich mitgenommen.

Ein Sakrament zu empfangen ist etwas Heiliges. Aus dem lateinischen übersetzt bedeutet es Heilsmittel oder Heilsweg. Daher finde ich, dass Sakramente doch sehr wichtig für jeden einzelnen Menschen sind. Sakramente zu empfangen ist eine Gnade. Man sollte so etwas schätzen, denn man bezahlt nichts dafür oder sonst irgendwas.

Passend dazu hat jeder noch eine Rose von unseren Katecheten geschenkt bekommen und sie haben uns gefragt, ob wir etwas dafür verlangen würden, wenn wir jemanden ein Geschenk machen. Sakramente zu empfangen ist ebenfalls ein Geschenk und Gott fordert nichts von dir zurück.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag