Auf dem Weg zur Firmung

Berichte zu den einzelnen Katechesen

Am Dienstag, den 03.März und am Mittwoch, den 04.März, hat sich jeweils ein Teil der Firmlinge zuerst im Pfarrheim und anschließend in Kirche St. Pius X. getrofffen, um ihre Beichte abzulegen, als unmittelbare letzte Vorbereitung auf ihre Firmung, die in wenigen Tagen am Montag, den 09.03. stattfinden wird.

Heute trafen wir uns, früh morgens bereits um 9:30 Uhr in Wuppertal-Oberbarmen. Von da aus fuhren wir mit einem Reisebus nach Düsseldorf. Wir wurden heute nämlich vom Orden der Hermanas de Claraval eingeladen.

Wir beginnen das Neue Jahr mit einer besonderen Einladung.

Heute haben wir um 17.00 Uhr in Kirche St. Pius X. die Jugendmesse gefeiert.

Passend zu den christlichen Feiertagen Allerheiligen und Allerseelen und der Pflege verwahrloster Gräber beschäftigten sich heute 30 Firmanden und ihre Katecheten mit dem Thema Tod. Zu diesem Anlass besuchte uns Frau Braun, eine junge Mitarbeiterin aus dem Kinderhospiz Burgholz. Sie stellte das Hospiz kurz vor und erzählte mit viel Freude und Begeisterung von ihrer Arbeit.

-

Taizé, eine Woche in Gemeinschaft und Gebet

6 Firmlinge aus unserem Seelsorgebereich haben in der zweiten Woche der Herbstferien zusammen mit vier ihrer Firmkatecheten eine Woche in Taizé verbracht. Dort haben sie mit über tausend anderer Jugendlichen aus vielen Länder Europas (vor allem aus Frankreich) eine bereichende Erfahrung der Gemeinschaft und des Gebetes erlebt. Was sie an Erfahrungen diese Woche gewonnen haben, haben sie in einem Tagesbuch niedergeschrieben und uns alle daran teilnehmen lassen und ermutigen, nächstes Mal mitzufahren.

Viel Spaß beim Lesen!

Die heutige Jugendmesse in Kirche St. Marien war etwas Besonderes: Weihbischof Dominikus Schwaderlapp kam im Rahmen seiner Visitation zu Besuch und wir konnten gemeinsam mit ihm die hl. Messe feiern.

Jugendwallfahrt der Firmanden der Pfarrgemeinde Barmen Nord/Ost

Heute, am Samstag den 28.9.19, machten sich 21 Firmanden der Pfarrgemeinde Barmen Nord/Ost mit Juan, Gaby und Ramona als Katecheten im Rahmen einer Jugendwallfahrt auf den Weg, Gott zu suchen.

Feiern und mitgestalten

Heute gab es ein Novum: Zum ersten Mal möchten wir den Firmlingen die Möglichkeit geben ihre eigene Firmmesse mitzugestalten.

Die Wurzel unseres christlichen Glaubens

Papst Johannes Paul II. sagte eins:

Die jüdische Religion ist für uns nicht etwas „Äußerliches“, sondern gehört in gewisser Weise zum „Inneren“ unserer Religion. Zu ihr haben wir somit Beziehungen wie zu keiner anderen Religion. Ihr seid unsere bevorzugten Brüder und, so könnte man gewissermaßen sagen, unsere älteren Brüder“

[Quelle: vatican.va]

Heute erhielten wir die Gelegenheit zu erfahren, was genau er damit gemeint hatte: Gemeinsam mit dem Firmlingen wurden wir eingeladen die hiesige bergische Synagoge in Wuppertal Barmen zu besichtigen.
Pünktlich um 16:45 Uhr trafen wir uns mit den Firmlingen am Alter Markt und gingen von dort zur nicht weit entfernten Synagoge.